PCs für den medizinischen Bereich


Produkte einblenden

 

Medizinische PCsComputer, die in Arztpraxen in Patientennähe betrieben werden, oder an die medizinische Geräte angeschlossen werden, müssen bestimmten Kriterien entsprechen. Hier gilt insbesondere die DIN Norm 60601-1.
Die von uns angebotenen Medical PC-Systeme entsprechen dieser Norm und sind für den Einsatz im medizinischen Bereich vorgesehen. Die Systeme wurden nach DIN EN 60601-1 entwickelt und gebaut. Nur solche Systeme halten die Anforderungen der DIN EN 60601-1 ein (z. B. Ableitströme, Luft- und Kriechstrecken) und verfügen zusätzlich über einen Potenzialausgleichsbolzen.
 

PCs und der §10 Medizinproduktegesetz

Bei Systemen, die nach § 10 Medizinproduktegesetz (MPG) Abs. 2 aus Medizinprodukten und Nichtmedizinprodukten (wie z. B. Rechnern) kombiniert werden, muss die Zweckbestimmung nach § 3 MPG Abs. 10 den Hinweis auf Kombination mit PCs enthalten, z. B. durch spezifische Produktbeschreibung oder zur Schnittstellenbeschreibung. Aufgrund der erheblich kürzeren Lebens- und Nutzungsdauer von PCs gegenüber Medizinprodukten muss der Betreiber die formalrechtlichen Anforderungen bei einem PC-Austausch einer Kombination beachten.

Weitere Artikel für den Einsatz in der Medizintechnik finden Sie in unserem Medizintechnischen Sortiment.