Monitor- und Beamer Sortiment


Die Auswahl an PC-Monitoren scheint beinahe unendlich zu sein. Immer mehr Hersteller erscheinen auf dem Markt und suggerieren, dass ihr Monitor der beste sei. Deshalb gilt: Augen auf beim Monitorkauf!LCD-Monitor

Die Augen sind bei der Neuanschaffung eines Monitors ein wesentlicher Stichpunkt. Viele sehen ihren Monitor nur als eine Notwendigkeit an, die möglichst wenig Kosten sollte. Wer aber sein Portemonnaie schonen möchte, schadet seinen Augen.

Die Qualität eines Monitors lässt sich aber nicht alleine am Preis festmachen. Große Monitore, mit einer Diagonale von mindestens 17 Zoll, kann man bereits ab 100 Euro käuflich erwerben. Aber nicht nur die Größe ist ein wichtiges Auswahlkriterium. So spielen unter anderem die Schärfe und der Kontrast eine wichtige Rolle.

Hier punkten die sogenannten TFT-Monitore. Aufgrund der hohen Bildwiederholfrequenz liefern sie ein flimmerfreies Bild mit beeindruckender Schärfe und starkem Kontrast. Und im Gegensatz zu den früheren Röhren-Monitoren verbraucht ein TFT-Monitor nur noch etwa 30 bis 40 Watt Strom, was sich gerade bei längerer Nutzung auf der Stromabrechnung bemerkbar macht.

Eine andere Bezeichnung für TFT-Monitore findet sich bei den LCD-Monitoren wieder. Jedoch enthält ein LCD-Monitor dieselbe Technik wie ein TFT-Monitor.

Anders ist es bei den Plasmadisplays. Die teilweise großformatigen Plasmadisplays lassen sich aufgrund ihrer Anschlüsse auch als TV-Gerät nutzen und eignen sich bestens für Präsentationen.

Sollten Sie hier etwas nicht finden, so fragen Sie bitte bei uns an. Wir helfen gerne weiter. Hotline: 07666/88499-0

Schutzbrief24 - Die Elektronik-Versicherung