Stecker Typ G | Industry-Electronics Steckerglossar

Was ist der Stecker Typ G ?

Der Stecker "Typ-G" ist auch bekannt als der "Commonwealth/british 3-Pin" Stecker, verwendet vorwiegend auf britischem Boden. Er wird im Bereich der elektrischen Energieversorgung im Niederspannungsnetz verwendet.

Der Aubau ist auf eine Besondere Hausverkabelung ausgelegt, die normalerweise so nur in den UK vorzufinden ist. Man verwendet nämlich sogenannte Ring-Circuits. Diese Leitungsringe werden pro Stockwerk/Wohnung vom Sicherungskasten durch alle Steckdosen und wieder zurück verlegt. Der Vorteil dieser Verkabelung liegt darin, dass höhere Leistungswerte bei niedrigerem Querschnitt erzielt werden können.

 

Wie ist der Stecker Typ-G belegt?

Der Stecker Typ-G ist immer dreipolig & mit zusätzlicher Sicherung versehen und besitzt rechteckige Kontaktstifte welche isoliert sind. Der Schutzkontakt befindet sich in der Mitte & ist vorauseilend.
Durch seine Asymmetrie ist er verpolungssicher. Weiterhin ist er durch verbreiterte Kontaktstifte fingersicher gebaut. Zudem hat jeder Stecker sowie jede Buchse einen extra Schalter, welcher betätigt werden muss um Stromfluss zu schließen. Jede Steckdose hat außerdem eine eingebaute Kindersicherung welche erst durch das Einführen des Schutzleiters deaktiviert wird. All dies macht den Stecker Typ-G zum sichersten System der Welt. Ein riesiger Vorteil ist es, dass bei einem defekten Elektrogerät nur das jeweilige Ausfällt, da jeder Stecker seine eigene Sicherung hat. Alle anderen Geräte arbeiten eigenständig weiter. Allerdings ist die Fertigung recht teuer.

 

Zurück zur Energieführend-Übersichtsseite | Zurück zur Stecker-Übersichtsseite