Schwachstrom | Industry-Electronics-Glossar

Unter Schwachstrom versteht man im Allgemeinen einen niedrigen elektrischen Strom, mit dem Signale und Informationen übertragen werden. Der Begriff ist nicht exakt definiert.

Schwachstrom wird auch oft in Verbindung mit dem Begriff Kleinspannung oder Niederspannung verwendet.

Bei Spannungen unter 25 Volt AC oder unter 60 Volt DC kann gänzlich auf einen Schutz gegen Berühren verzichtet werden, da diese Spannungen auch für Tiere und Kinder als ungefährlich gelten.

 

Schwachstromanlagen

Laut Elektrizitätsgesetz Art. 2 sind Schwachstromanlagen elektrische Anlagen, die normalerweise keine Ströme führen, welche Personen gefährden oder Sachbeschädigungen verursachen können. In der Praxis sind dies Netze mit Spannungen <50 Volt und Strömen <2 Amp.

Im Gegensatz zu Schwachstrom gibt es den sogenannten Starkstrom.

Weitere Informationen zum Thema Schwachstrom/Kleinspannungen findet man bei Wikipedia.

 

zurück zur Glossar-Hauptseite